Merguez mit Couscoussalat

 
IMG_0785.JPG
 
 

Der Klassiker zu unserer maghrebinischen Bratwurst: ein fruchtiger Couscoussalat!

Lange haben wir uns umgeschaut und probegekocht, bis wir durch unseren guten Freund Thomas auf dieses Rezept gestoßen sind. Thomas war übrigens auch an allen anderen Rezepten in diesem Blog maßgeblich beteiligt ;-)

Couscous

2 Tassen Couscous

3 Tassen heisse Gemüsebrühe

3 EL trockenen Rosé Wein (weiß geht auch)

Meersalz

Würzpaste

  • 1 Tasse in lauwarmen Wasser eingeweichte Cranberries

  • (alternativ Sultaninen)

  • 2 EL Tahin (Sesampaste, gibt es beim türkischen Supermarktund im gut sortierten Lebensmittelmarkt)

  • 1 EL Akazienhonig

  • Saft einer Zitrone

  • 1 EL Paprikapulver

  • 1 EL gemahlen Kreuzkümmel

  • 8 EL Olivenöl

  • 2 EL gehackte Kapern

  • 1 Bund Koriandergrün

  • 1 frische Knoblauchzehe

  • ½ Tasse frisch gerösteter Sesam

  • 2 rote Frühlingszwiebeln

Variationen 

Zusätzlich mit gegrilltem Gemüse wie zB. roten und gelben Paprika oder bunten Möhren. Man kann anstatt Couscous auch Bulgur verwenden, diesen einfach nach Anleitung mit denselben Zutaten wie oben garen.


Joghurt 

  • 2 Tassen türkischer Joghurt

  • 2 EL Olivenöl

  • geriebene Schale einer 1 unbehandelten BioZitrone

  • Meersalz

  • Cayennepfeffer

  • Prise Rohrohrzucker

  • Minze

  • Meersalz

(Alle Zutaten sollten immer frisch und von sehr guter (Bio)Qualität sein)

  1. In einem großen, schweren Topf die Brühe und Roséwein erwärmen, Couscous einstreuen und salzen. Kurz aufkochen lassen vom Herd nehmen mit Deckel ca. 5 Minuten ziehen lassen. Ggf abtropfen und dann abkühlen lassen.

  2. Tahinpaste mit Honig und Zitronensaft verrühren, Knoblauch, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Olivenöl hinzugeben und zu einer Menge verrühren mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Das Tahin-Dressing sollte kräftig schmecken. 

  3. In einer Pfanne das Sesam vorsichtig anrösten (vorsicht die Mistviecher springen schnell aus der Pfanne wenn diese zu heiss sind) und beiseite stellen. In derselben Pfanne mit etwas Olivenöl die fein gehackten Frühlingszwiebeln ganz kurz anbraten. 

    [Als Variantion kann in derselben Pfanne auch noch das weitere Gemüse, klein gehackt jeweils sortenrein gebraten werden.]

  4. Cranberries abtropfen lassen und zusammen mit den Kapern und den Koriander fein hacken. 

  5. In einer großen Schüssel den abgekühlten Couscous mit einer Gabel lockern, Sesam, Zwiebeln, Kapern, Koriander und Cranberries vorsichtig untermischen, das Tahin-Dressing ebenfalls. Mit ein paar restlichen ganzen Korianderblättern dekorieren. 

  6. Joghurt mit Olivenöl zu einer Creme verrühren und mit Kreuzkümmel, Rohrohrzucker und Cayennepfeffer abschmecken, Minze hacken und unterheben und in einer kleinen Schlüssel dazureichen. Mit etwas geriebender Zitronenschale ein paar Tropen Oliven- oder Sesamöl dekorieren. 

Dazu : Gegrillte Merguezzwürstchen und arabisches Fladenbrot. 

Und als Wein dazu ein kühler Rosé aus dem Languedoc.

IMG_5222.jpeg
IMG_5230.jpg
Lammeslust GbR