Lamm vom Grill

Endlich geht es los! Wir starten den Rezepte Blog "open.Kitchen"!

Um ganz entspannt in das Vorhaben open.Kitchen zu starten, haben wir uns fürs Erste an den Grill gewagt. Passend zur Saison zeigen wir euch, was mit unserem Steak-Paket so möglich ist. Als Dip reichten wir Chimichurri, die Salsa Südamerikas - dazu aber unten mehr!

Als Grundlage dienten einige Teilstücke aus unserem Steak-Paket, wie zum Beispiel Kotelettes in Scheiben, ein Kotelette-Strang, Chops, Käse-Bratwurst und natürlich Merguez! Außerdem waren wir zuvor auf dem Wochenmarkt um passende Beilagen zu finden.

Chimichurri - das Salsa Südamerikas

Es gibt nicht das eine Chimichurri Rezept. Geht man auf die Suche nach einem Rezept, so findet man eine Vielzahl mit zum Teil sehr unterschiedlichen Zutaten. 

Was aber alle Rezepte gemein haben, ist die Frische und angenehme Säure, die sehr gut zu allen Arten gegrilltem Fleisch passen. Traditionelle Rezepte werden mit Salzwasser zubereitet, es macht tatsächlich einen Unterschied, das Wasser erst aufzukochen statt das Salz in kaltem Wasser aufzulösen. In der patagonischen Küche verwendet man diese Lauge vielseitig zum Würzen.

Chimichurri (Thomystyle)

250ml Wasser

1 EL grobes Meersalz

1 kleine Knoblauchknolle

1 Tasse glatte Petersilienblätter

1 Tasse Oreganoblätter

1 rote oder gelbe Paprika

1 grüne Paprika (wichtiger Bestandteil)

2 TL Chiliflocken oder eine 1/2 Chilischote

60ml Rotweinessig

Etwas geriebene Zitronenschale

125ml Olivenöl

Wasser aufkochen, Salz darin auflösen. kaltstellen.

Die Paprika- und Chilischoten entkernen und sehr sehr klein würfeln / hacken. 

Knoblauch und Petersilie ebenfalls klein hacken. Chiliflocken Mörsern. Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Erst Essig unterrühren dann das Olivenöl unterrühren zum Schluss das kalte Salzwasser. Mit Zitronenschale abschmecken und ggf. Mit Essig oder etwas Rohrohrzucker nach Geschmack nachwürzen.

Hält im Glas kühl 2-3 Wochen

 
Chimichurri.jpeg
Lammeslust GbR